SPOT-A-SHOP logo
DamenHerrenKinder
 Favoriten
BekleidungSchuheAccessoiresSport
Ab in den Urlaub: unsere Tipps fürs Packen

Egal ob du eine Städtereise nur mit Handgepäck machst, mit der ganzen Familie in den Sommerurlaub fährst oder zum großen Backpacking-Abenteuer aufbrichst… wir haben unsere Tipps&Tricks für eine entspannte Reise zusammengetragen. Wir haben außerdem Packlisten zum Ausdrucken erstellt, damit du sichergehen kannst, dass du nichts vergisst.

Handgepäck

Die Königsdisziplin ist definitiv das Reisen mit Handgepäck. Dies klingt vielleicht einfach für einen Wochenendtrip nach London oder Rom, aber es gibt Leute, die die Kunst des Minimalismus selbst auf Weltreisen meistern. Egal wohin oder wie lange es für dich weg geht, lass uns zuerst die Grundlagen klären.

Handgepäck muss, wer hätte es gedacht, mit ins Flugzeug und die Regulierungen der Fluggesellschaften werden immer strikter. Gepäck ist schon lang nicht mehr im Basis-Flugpreis inbegriffen und viele Leute wollen Geld sparen oder schätzen die Zeitersparnis am Ziel. Dadurch wird der Platz an Bord immer enger und Handgepäck muss deswegen immer öfter doch in den Frachtraum wandern. Dies bringt uns zu unserem ersten Tipp: wenn du den Zielflughafen schnell verlassen möchtest, versuche früh zu boarden um sicherzugehen, dass noch Platz in der Gepäckablage ist. Falls du zu spät bist, muss dein Koffer doch aufgegeben werden und auch wenn dieses Gepäck oft mit einem 'Priority-Tag' versehen wird, ist dies an vielen Flughäfen keine Garantie.
Stelle auch auf jeden Fall sicher, dass dein Handgepäck die Anforderungen der Fluggesellschaft erfüllt und du auch nur die erlaubte Anzahl an Handgepäckstücken bei dir trägst. Selbst wenn deine zwei Taschen zusammen kleiner sind als die erlaubte Größe, kann es zu Problemen kommen und du könntest deinen Flug verpassen. Schau dir die Beschränkungen der Fluggesellschaft vorher an und wenn du dir einen neuen Koffer zulegen möchtest, entscheide dich für einen, der alle erfüllt. Hier empfiehlt es sich meist sich an die Gepäckbestimmungen der Billigfluglinien zu halten. EasyJet erlaubt ein Handgepäckstück mit den Maßen 56x45x25cm, in großzügiger Weise ohne Gewichtsobergrenze (7-10kg sind bei den meisten großen Fluggesellschaften erlaubt). Achtung: Ryanair hat kürzlich die Bestimmungen geändert und erlaubt nur noch eine kleine Tasche mit maximal 20l Fassungsvermögen.

Wenn du nun also deine Reisetasche oder deinen Koffer hast, können wir mit dem eigentlichen Packen beginnen.

Flüssigkeiten
Die Limitierungen von Flüssigkeiten im Handgepäck sind mittlerweile Realität. Hierbei sprechen wir nicht nur über Hygieneartikel wie Duschgel oder Shampoo, auch gelartige Texturen und Speisen wie Haargel, Marmelade oder Zahnpasta gelten auch als flüssig.
Die Flüssigkeiten müssen sich in separaten 100ml Gefäßen befinden (größere Gefäße, die beispielsweise nur halb gefüllt sind, werden meist nicht akzeptiert), die allesamt in einem 20x20cm Plastikbeutel Platz haben. Die Summe aller Flüssigkeiten darf einen Liter nicht übersteigen. Tu dir und Mitreisenden einen Gefallen und folge den Regeln. Zusätzliche Flüssigkeiten werden so gut wie immer entdeckt und fordern dann einen weiteren Sicherheitscheck, der Zeit in Anspruch nehmen kann. Am Ende des Artikels findest du noch ein paar weitere Tipps für eine entspannte Zeit am Flughafen.

Packen für Handgepäck-Flüge
Wir haben es so oft gehört bevor wir es dann wirklich mal ausprobiert haben: die Kleidung rollen anstatt sie zu falten. Es macht wirklich einen Unterschied. Falls du ein weiteres Paar Schuhe einpackst, nutz den Platz in d en Schuhen für Socken oder andere kleine Gegenstände.
Um sicherzugehen, dass du nicht zu viel einpackst, plane deine Tage in Outfits und nimm auch wirklich nur diese mit. Um Chaos im Koffer und Hotelzimmer zu vermeiden, kann es sich lohnen, die Outfits auch genau so kombiniert einzupacken. So genannte Packing Cubes (zu deutsch: Packwürfel) bringen weitere Übersicht in den Koffer.

Familienurlaub

Steht der sommerliche Familienurlaub an? Sehr gut! Ein Urlaub in einem fremden Land ist ein großartiger Weg zu entspannen, doch wir wissen alle, dass der Weg dort hin und zurück stressig werden kann - gerade mit Kindern. Im Weiteren findest du ein paar Ideen um so vorbereitet wie möglich in den Sommerurlaub zu starten.

Packen

Fluggesellschaften erlauben meist ein Gepäckstück pro Person, auch für Kinder, wenn du Gepäck gebucht hast. Das gibt dir ziemlich viel Platz und kann dazu führen, dass du eben auch viel einpackst. Du musst natürlich nicht alle Gepäckstücke nutzen, was unseren nächsten Tipp einleitet: verteile die Dinge der verschiedenen Familienmitglieder auf verschiedene Koffer. So hat jeder etwas anzuziehen, selbst wenn der Koffer verloren geht. Auch wenn wir gerne davon ausgehen, dass sowas immer den anderen passiert, kann ein verlorener Koffer leicht die ersten Urlaubstage überschatten.
Versuch die meisten Hygieneartikel und andere Flüssigkeiten im Koffer zu verstauen und kaufe Artikel wie Sonnencreme Zuhause, da diese Dinge am Urlaubsort schnell teuer werden können.

An Bord

Reisen mit Kindern heißt, dass du dich einfach etwas besser vorbereiten musst. Zwei Dinge sind hier besonders wichtig: Essen und Unterhaltung. Abhängig von der Fluggesellschaft und der Länge deines Flugs, musst du dich entweder selbst verpflegen oder wirst an Bord versorgt. Falls du oder deine Mitreisende irgendwelche spezielle Anforderungen an Lebensmittel haben, lass es die Fluggesellschaft vorher wissen. Airlines bieten heutzutage sehr viele verschiedene Optionen an, die meist online oder telefonisch vorbestellt werden können.
Auf längeren Flügen sind die meisten Flugzeuge mit so genanntem In-flight Entertainment ausgestattet, welches auch viele Angebote für Kinder enthält. Bring also Kopfhörer mit. Wir haben allerdings gelernt, dass selbst für Kinder ewiges Fernsehen langweilig werden kann und bringen deshalb gerne ein paar Bücher und Spiele wie Karten oder Puzzle mit an Bord. Die meisten Fluglinien haben auch Sets für Kinder dabei, die meist Spiele und Malbücher sowie Stifte enthalten.

Backpacking

Wir könnten Stunden darüber sprechen wie Rucksackreisen unser Leben verändert haben (besonders die, die wir alleine angetreten sind). Einfach ohne richtiges Ziel loszuziehen hat etwas sehr besonderes und das wäre auch unser erster Tipp, wenn wir hier über Backpacking im Allgemeinen sprechen würden: plane nicht zu viel und lass dich mit der Reise und den Menschen, die du treffen wirst, treiben. Aber wir wollen uns hier ja auf das Packen konzentrieren.

Zu allererst: packe so leicht wie möglich. Die meisten Reiseziele für diese Art des Reisens sind heiß und dort willst du kein schweres Gepäck rumschleppen. Kaufe dir nicht den größten Rucksack, den du finden kannst, sondern überlege dir vor dem Kauf, wieviel Platz du brauchst und was du tragen kannst. Gerade Letzteres ist essentiell, da da das Tragen auf dem Rücken natürlich einfacher, aber eben nicht unbegrenzt einfach ist. Viele Outdoor-Läden geben dir die Möglichkeit, Rucksäcke vorher Probe zu tragen (auch mit Gewichten), so weißt du ganz genau, was dich erwartet.

Jetzt wo du deinen perfekten Rucksack gefunden hast, breite alle Dinge, die du mitnehmen willst vor dir aus und entscheide dann, was du auch wirklich benötigst. Viele erfahrene Rucksackreisende haben Tipps für das Packen online gestellt, die du dir vorher anschauen kannst. Hier findest du ein Video von jemandem, der es schafft wirklich leicht zu reisen. Falls du nicht SO wenig packen möchtest und nicht unbedingt planst “Reiseunterwäsche” über mehrere Tage zu tragen, findest du hier Tipps einer weiblichen Expertin.

Packlisten

Zeit zu packen! Hier findest du unsere druckfertigen Packlisten. Eine für die kurze Reise oder einen Sommerurlaub und die zweite für den Backpacking-Trip.

Packliste für den Urlaub oder Kurztrip

Backpacking-Packliste

Entspanntes Reisen

Vor und am Flughafen

Wenn du mit Gepäck reist, packe immer ein Outfit und ein paar wichtige Dinge ins Handgepäck. Koffer gehen öfter verloren als du denkst und du willst die ersten Urlaubstage nicht davon ruiniert haben. Unser Handgepäck enthält immer ein Outfit, ein paar Hygieneartikel, wichtige Medikamente für ein paar Tage und Badebekleidung.

Flughäfen können stressig sein, Vorbereitung ist hier die halbe Miete. Folge den Handgepäckbestimmungen und hab deinen Beutel mit Flüssigkeiten sowie Elektronikartikel bereit, da diese separat durchleuchtet werden müssen. Du wirst genervte Blicke von Mitreisenden ernten, wenn du zu viel Zeit an der Sicherheitskontrolle mit Sortieren verbringst. Plane ebenfalls etwas Zeit für die Kontrolle ein, da es gerade zu Stoßzeiten voll werden kann und du nicht schon zu Beginn der Reise in Stress verfallen willst (viele Flughäfen zeigen die aktuelle Wartezeit mittlerweile auf ihrer Website an).

Sobald du durch die Sicherheitskontrolle bist warten die nächsten Hürden: Duty Free und Verpflegung. Ja, der Duty Free Shop lockt mit Angebot, die aber nicht besser oder schlechter als in jedem anderen Geschäft sind solang du Europa nicht verlässt - du sparst die Steuern mittlerweile nämlich nur, wenn du dem Kontinent entfliehst.
Und während wir viel Zeit damit verbringen, die günstigsten Flüge zu finden, zahlen wir dann am Flughafen viel Geld für meist eher einfache Speisen. Wenn du glaubst, dass du am Flughafen Hunger bekommen könntest, nimm dir ein Sandwich oder Snacks mit.

Jetzt hast du also endlich dein Gate gefunden und kannst es kaum erwarten abzuheben. Lass dir eins gesagt sein: du wirst nicht früher am Ziel ankommen, wenn du als erstes im Flieger bist. Höre auf die Ansagen des Bodenpersonals, welches meist Businessreisende und Familien als erstes aufruft. Respektiere die Durchsagen um das Boarding so entspannt wie möglich für alle zu machen.

Im Flugzeug

Es hilft, sich auf die Zeit im Flugzeug vorzubereiten. Die Maschinen sind eng und gedrängt, es gibt also nicht viel Platz und Zeit um sich zu sortieren. Überlege dir also vorher, was du während des Fluges benötigst und nimm dann so zügig wie möglich Platz. Achte auf Mitreisende und lasse sie zu ihren Sitzen durch falls du noch im Gang stehst. Falls du nur eine kleine Tasche oder einen Rucksack dabei hast und nicht in einer Reihe am Notausgang, nimm dein Handgepäck mit an deinen Platz und verstaue es unter dem Vordersitz. So hast du deine Dinge immer griffbereit und lässt den Reisenden mit größerem Gepäck Platz in der Gepäckablage.

Es ist Zeit deinen Sitz zu erkunden! Schnall dich an (du willst nicht von den Flugbegleitern dafür geweckt werden falls du einschläfst) und entdecke, was sich an Bord befindet: In-flight Entertainment, Magazine, Speisekarten, usw. - das ist der spannende Teil! Es kann sich auch lohnen, Musik, Hörbücher oder Podcast offline zu speichern, damit du deine Favoriten auch in der Luft genießen kannst.

Wir starten mittlerweile auch gerne mal eine kleine Verwöhnzeit im Flugzeug. Nimm eine Gesichtsmaske und deine Hautpflege mit. Das entspannt ungemein und spendet deiner Haut in der trockenen Flugzeugluft Feuchtigkeit. Verwende nicht, was zu sehr duftet und denke gar nicht erst an Nagellack. Das erste Mal Gesichtsmaske im Flugzeug kann sich komisch anfühlen, aber du wirst schon bald die neidischen Blicke deiner Mitreisenden bemerken (nimm eine zweite Gesichtsmaske mit falls du Freunde gewinnen möchtest).

Bon Voyage!

Wo auch immer es dich als nächstes hinzieht, jetzt bleibt uns nur noch, dir eine angenehme Reise und großartige Zeit zu wünschen.

Alle anzeigen
-%
-%
-%
-%
-%
-%
-%
-%
-%
-%
-%
-%
-%
-%
-%

Alle anzeigen

Ähnliche Artikel

#taschen#koffer#damen#herren#kinder

Teilen

Mehr lesen

4 Tipps, wie Du mit dem Training startest und es auch durchhältst
Mehr lesen
3 Sommerparty-Looks für Sie & Ihn
Mehr lesen
Wie man der Hitze trotzt
Mehr lesen
Eine Sandale für jede Gelegenheit…
Mehr lesen
9 Alternative Städtetrips
Mehr lesen
Fashion BFF: Jeansjacke
Mehr lesen